Rückrufe / Service

  • Aktuell ausstehender Service bei meinem, denke dürfte jeden betreffen.


    20C28 - EXPLORER - SALES AND DEMONSTRATION HOLD - HEADLAMP ALIGNMENT


    Wer wissen möchte ob seiner betroffen ist, gibt die VIN bei ETIS ein.


    https://www.etis.ford.com/vehicleRegSelector.do


    Offensichtlich müssen die Scheinwerfer neu justiert werden.


    Gruß

    Oli

  • Internecivus

    Hat den Titel des Themas von „Rückrufe“ zu „Rückrufe / Service“ geändert.
  • Hallo Oli,


    bei mir sieht das so aus:


    pasted-from-clipboard.png


    Gehe mal von aus, das für meinen kein Rückruf vorliegt.


    Beste Grüße

    Werner

    Explorer Platinum Modelljahr 2020, Magnetic-Grau Metallic, 457 PS, Automatik, Vollausstattung

    Mustang GT 5,0 Modelljahr 2017, Ruby-Red, 421 PS Convertible, Automatik, Vollausstattung


    Wenn Dir jemand sagt: Das geht nicht! Denke immer daran: Das sind seine Grenzen, nicht Deine!

  • Hallo Oli,


    das liegt am Browser (Microsoft Edge), wenn ich das im Google Chrome funktioniert:


    pasted-from-clipboard.png

    Beste Grüße

    Werner

    Explorer Platinum Modelljahr 2020, Magnetic-Grau Metallic, 457 PS, Automatik, Vollausstattung

    Mustang GT 5,0 Modelljahr 2017, Ruby-Red, 421 PS Convertible, Automatik, Vollausstattung


    Wenn Dir jemand sagt: Das geht nicht! Denke immer daran: Das sind seine Grenzen, nicht Deine!

  • Betreff des Rückrufes hab ich mal noch meinen Freundlichen besucht, da ich etwas Zeit hatte und nächste Woche eh einen Termin zum Frontscheiben wechsel habe....

    Betrifft ziemlich alle 2020/21 Explorer Modelle. aber Sie können es noch nicht machen da Sie von Ford noch keine Reparaturanleitung bekommen haben :/....

    Schade... wieder nichts mit 2 fliegen und einer klappe ^^

    Die Schweiz ist klein und es gibt noch viel zu tun, denn die Zukunft kommt schon morgen !

    Ford Explorer 2020 ST, Atlas Blau, AHK,

    Seit Mai 2020, ca. 10'000 km

  • Betreff des Rückrufes hab ich mal noch meinen Freundlichen besucht, da ich etwas Zeit hatte und nächste Woche eh einen Termin zum Frontscheiben wechsel habe....

    Betrifft ziemlich alle 2020/21 Explorer Modelle. aber Sie können es noch nicht machen da Sie von Ford noch keine Reparaturanleitung bekommen haben :/....

    Schade... wieder nichts mit 2 fliegen und einer klappe ^^

    die Aussage habe ich auch, es gibt noch keine Anweisungen wie man dem Problem entgegen wirken soll. Die automatische Leuchtweitenregulierung ist betroffen, diese arbeitet nicht sauber.

  • Das Problem scheint schon länger bekannt zu sein. Mein Ex sollte nach mehrfacher Verzögerung endlich im November geliefert werden (bestellt am 06.02.!), und dann stand er im österreichischen Auslieferungslager und bekam von dort wegen der Scheinwerfer keine Freigabe. Mein Händler wusste nur zu erzählen, dass bei allen Explorern, die dort standen, die Scheinwerfer getauscht werden müssten und das sollte nicht der Händler übernehmen, sondern da hat die Ford-Zentrale jemanden hingeschickt, der das bei allen Explorern gemacht hat. Allerdings hat der dafür sechs Wochen gebraucht - weshalb ich mein Auto dann erst am 28.12. bekommen habe.


    Das Beste aber kommt zum Schluss. Gestern wollte ich das gute Stück anmelden (bin seit 28.12. mit blauen Tafeln unterwegs - Kennzeichen für Probefahrt/Überführung in Österreich) - und da sagt die Zulassungsstelle, sie haben keine Freigabe für das Fahrzeug. Da gilt seit 01.01. eine neue Abgasrichtlinie und die erfüllt der Ex scheinbar nicht.
    Der Freundliche hat mir tatsächlich bestätigt, dass es von Ford ein Schreiben gibt, wo die Händler darauf hingewiesen werden, bis auf Weiteres deshalb keine Explorer auszuliefern. Für die lagernden Fahrzeuge wurde nun beim Verkehrsministerium eine Ausnahmegenehmigung beantragt.


    Tja, alles nur wegen der Scheinwerfer. Schon crazy...

  • Das Problem scheint schon länger bekannt zu sein. Mein Ex sollte nach mehrfacher Verzögerung endlich im November geliefert werden (bestellt am 06.02.!), und dann stand er im österreichischen Auslieferungslager und bekam von dort wegen der Scheinwerfer keine Freigabe. Mein Händler wusste nur zu erzählen, dass bei allen Explorern, die dort standen, die Scheinwerfer getauscht werden müssten und das sollte nicht der Händler übernehmen, sondern da hat die Ford-Zentrale jemanden hingeschickt, der das bei allen Explorern gemacht hat. Allerdings hat der dafür sechs Wochen gebraucht - weshalb ich mein Auto dann erst am 28.12. bekommen habe.


    Das Beste aber kommt zum Schluss. Gestern wollte ich das gute Stück anmelden (bin seit 28.12. mit blauen Tafeln unterwegs - Kennzeichen für Probefahrt/Überführung in Österreich) - und da sagt die Zulassungsstelle, sie haben keine Freigabe für das Fahrzeug. Da gilt seit 01.01. eine neue Abgasrichtlinie und die erfüllt der Ex scheinbar nicht.
    Der Freundliche hat mir tatsächlich bestätigt, dass es von Ford ein Schreiben gibt, wo die Händler darauf hingewiesen werden, bis auf Weiteres deshalb keine Explorer auszuliefern. Für die lagernden Fahrzeuge wurde nun beim Verkehrsministerium eine Ausnahmegenehmigung beantragt.


    Tja, alles nur wegen der Scheinwerfer. Schon crazy...

    Ach du heilige Scheiße, mit deiner Erlaubnis mache ich deine Aussage allen im Explorer Hybrid Chat zugänglich (siehe Signatur)

  • Interessant ist auch, dass die Zentrale von "auslaufenden Serien" spricht. Ist mein nagelneuer Explorer also ein "Auslaufmodell"?
    Ist die Motorsteuerung/Abgasregelung bei den 2021er Explorern anders?
    Wie gesagt, meiner wurde im Februar bestellt und wohl im Mai/Juni gebaut, ist also ziemlich sicher ein 2020er Modell...

  • Eh klar. Ist kein Geheimnis. Inwieweit das Thema mit der Abgasrichtlinie (siehe Screenshot vom Schreiben) auch in Deutschland ein Problem darstellt, weiß ich natürlich nicht, aber es handelt sich um eine EU-Regelung...


    pasted-from-clipboard.png

    Danke, die Spannung steigt, warten wir ab was passiert. Die perfekte Lösung wären halt die adaptiven Kurvenlicht-Scheinwerfer aus dem US Platinum. Aber die wird uns Ford wohl nicht schenken. Die Sache mit der Abgasrichtlinie ist mir komplett neu und frage mich auch hier, wie die Lösung aussieht.

  • Interessant ist auch, dass die Zentrale von "auslaufenden Serien" spricht. Ist mein nagelneuer Explorer also ein "Auslaufmodell"?
    Ist die Motorsteuerung/Abgasregelung bei den 2021er Explorern anders?
    Wie gesagt, meiner wurde im Februar bestellt und wohl im Mai/Juni gebaut, ist also ziemlich sicher ein 2020er Modell...

    ich glaube kaum das die Modelle 2020/2021 sich technisch groß unterscheiden, zumindest ist nichts bekannt. Alles andere wäre reine Softwareanpassung die sich übertragen lässt. Es sind optische Designfeatures die im 2021 geändert wurden. (soweit mir bekannt) In den US Foren ist auch nichts diesbezüglich bekannt. OK, ist dort auch kein PHEV in der Regel.

  • Meiner ist im Oktober gebaut worden und wurde am 04.01.2021 in Düsseldorf mit E-Kennzeichen problemlos zugelassen. Heute wurde mit den "Übergabefertigmachen " begonnen - hab explizit darauf bestanden dass auf Updates geprüft wird - dann kommen am Montag noch die Winterräder drauf und die Schmutzfänger dran. AHK folgt später da die erst in der 3.KW lieferbar wäre. Hoffe dass ich Ihn am Dienstag oder spätestens am Mittwoch abholen kann.......